Als 2021 das neue LF10 für den Chemieschutz gekommen ist, wurde die gesamte Chemieschutz-Zusatzbeladung des Chemieschutzanhängers im Fahrzeug verbaut. Somit wurde der Chemieschutzanhänger nicht mehr benötigt und konnte von der Mannschaft in einen Unwetteranhänger umgebaut werden. Bereits zwei Monate später kam dieser beim Starkregen-Unwetter in Götting/Mittenkirchen tagelang zum Einsatz. Es konnten somit mit drei Teams Keller leergepumpt werden. Auch für Jugendübungen ist der Anhänger bestens geeignet.

Der Anhänger kann mit dem Mehrzweckfahrzeug gezogen werden, kann dann jedoch auch ohne Zugfahrzeug betrieben werden. Er hat eine Batterie für die Absicherung und für die Umfeldbeleuchtung. Die linke und rechte Seitenwand kann über Gasdruckdämpfer nach oben geöffnet werden oder es kann bei Platzmangel nur die Seitenfolie geöffnet werden. Im Inneren befinden sich drei Pumpen, zwei Wassersauger, ein Stromerzeuger, Schläuche und weiteres Zubehör.